Die Ausbildung

Notarianer – kein Beruf, sondern eine Berufung.

Notarfachangestellte sind ein wichtiger Teil unseres Wirtschafts- und Rechtssystems. Du arbeitest mit dem Notar im Team zusammen. Der Notar berät die Mandanten, die Mitarbeiter erledigen die Korrespondenz. Gemeinsam unterstützt ihr eure Mandanten in verschiedensten Rechtsfragen: Ob Unternehmensgründung, Erwerb eines Hauses, Testament oder Ehevertrag – das Notariat begleitet Menschen bei den wichtigen Entscheidungen im Leben.

Notarfachangestellte/r: Zukunft mit Brief und Siegel

Als Notarfachangestellter
  • betreust du die Mandanten
  • bereitest du Verträge und andere Urkunden vor und überwachst gleichermaßen deren Vollzug
  • begleitest du Termine von der Vorab-Recherche bis zum Schriftverkehr
  • stehst du im ständigen Kontakt mit Behörden, Grundbuchämtern, dem Handelsregister und Nachlassgerichten

Empfohlener Schulabschluss:
Abitur oder mittlere Reife

Ausbildungsdauer:
3-jährige duale Ausbildung

Deine Stärken:
Kontaktfreudigkeit, gutes schriftliches und mündliches Ausdrucksvermögen, Sorgfalt, Verantwortungsbewusstsein, Verschwiegenheit und angemessene Umgangsformen

Teaser Ausbildung
Teaser Karriere

Der Karriereweg

Arbeiten im Notariat: Alles - außer langweilig.

Als Notarfachangestellter arbeitest du weitgehend selbstständig und trägst viel Verantwortung in einem spannenden Arbeitsalltag. Notarfachangestellte sind die rechte Hand des Notars. Erfahrene Notarfachangestellte sind essentiell für jeden Notar, um die Mandanten mit ihren Bedürfnissen gewissenhaft, vertrauenswürdig und kompetent zu betreuen. Der Verantwortungsbereich und die Selbstständigkeit in der Aufgabenerfüllung nehmen durch die Berufspraxis und das entscheidende Knowhow zu. Egal wie du dich weiterentwickelst – der Beruf bringt dir Verantwortung, Vertrauen und Ansehen sowie ein attraktives Gehalt ein.

Aufstiegschancen im Notariat:

  • Bürovorsteher eines Notariats
  • Leitender Notarmitarbeiter

Berufsmöglichkeiten in anderen Branchen:

  • in der öffentlichen Verwaltung
  • bei Banken, Finanzdienstleistern und Versicherungen
  • in der Immobilienwirtschaft

Hast du das Zeug zum Notarianer?

Das solltest du für die Ausbildung mitbringen.

Entscheidend sind die Leistungsstärke und das Engagement des Notarianers am Arbeitsplatz – nicht irgendein Schulabschluss. Abitur oder Fachhochschulreife wären optimal, sind aber nicht zwingend notwendig. Mach gleich unseren Notarianer-Eignungs-Check auf dieser Website und finde heraus, ob es die richtige Ausbildung für dich ist.

Vorab siehst du hier schon persönliche Stärken, die dir im Notariats-Alltag sehr nützlich sind:
  • Du kannst dich gut in andere Menschen hineinversetzen.
  • Es macht dir Freude, gerechte Lösungen zu finden und damit Streit zu vermeiden.
  • Du hast einen Sinn für Ordnung und Sorgfalt.
  • Du organisierst gern, schmiedest Pläne und setzt sie strukturiert um.
  • Kommunikation und der Umgang mit Sprache fallen dir leicht.
  • Du interessierst dich für Rechtsfragen.

Die Frage ist also: Bereitet es dir Freude, Verständnis für die Angelegenheiten und Probleme der Menschen zu zeigen, im richtigen Moment für sie da zu sein und rechtliche Vorgänge zu erklären? Dann ist dir das Vertrauen der Mandanten sicher und du bist genau im richtigen Beruf.

Notarianer-Eignungs-Check

Jeder Beruf setzt bestimmte Fähigkeiten voraus. Mach mit bei unserem Notarianer-Eignungscheck! So findest du schnell heraus, ob die Ausbildung zu dir passt.

1. Du redest gern mit anderen Menschen und versuchst, ihnen bei ihren Problemen zu helfen.
Teaser Frage 2
2. Ob Tolstois „Krieg und Frieden“, das Bürgerliche Gesetzbuch oder interessante Blogs – du verschlingst jedes Wort mit Vergnügen.
3. Ob als Klassensprecher oder bei der Vorbereitung der nächsten Feier - Verantwortung übernehmen ist genau dein Ding.
Teaser Frage 3
Teaser Frage 4
4. Wenn du eine Aufgabe bekommst, bearbeitest du sie gern eigenständig – da fragst du nicht erst noch nach der Farbe der richtigen Heftklammer ;-)

Teaser Auswertung
Teaser Auswertung

Deine Bewerbung

Mach's klar! Beim Notar.

Die Voraussetzung für deine Ausbildung ist eine einwandfreie Bewerbung. Hole dir Tipps, wie man sich mit der richtigen Bewerbung an das Notariat wendet! Wie formuliere ich ein Anschreiben? Wie gliedere ich meinen Lebenslauf? Und wie sieht ein gutes Bewerbungsfoto aus? All das sind wichtige Fragen. Wir helfen dir gern bei der Beantwortung. Hier steht eine kleine Auswahl an Internetseiten zum Thema Bewerbung für dich bereit:

Ausbildende Notariate

Die Ländernotarkasse und deine regionale Kammer beantworten gerne alle Fragen rund um die Ausbildung zum Notarfachangestellten und vermitteln an ausbildende Notare. Über die Internetseiten der jeweiligen Notarkammern kannst du auch die Notariate sehen, die aktuell zum Notarfachangestellten ausbilden.

Am besten wendest du dich an die Notariate deiner Wahl. Die konkrete Einstellungspraxis variiert in den Kanzleien, aber bei dem Notar vor Ort erhältst du weitere Auskünfte zur Bewerbung.

Teaser Bewerbung

Klingt toll!
Aber - wie sieht die Praxis aus?

So sprechen aktuelle Notarianer über ihre Erfahrungen.

Wer kann dir am besten erläutern, wie die Ausbildung zum Notarfachangestellten ist? Natürlich Auszubildende, die diesen Schritt gewagt haben und nun mitten im Berufsalltag sind. Überzeuge dich selbst!


Meine Entscheidung war klar.
Ich werde Notarfachangestellte!
Neben den überzeugenden
Aufgabenbereichen reizen mich die
super Zukunftsaussichten.
Mein Ziel ist es, Bürovorsteherin
zu werden.
Antje Klenner, Bernau bei Berlin, 3. Lehrjahr
Foto Antje Klenner

 

 

Foto Jared Matzke
Abwechslungsreich und anspruchsvoll –
für mich ein echter Traumberuf.
Ich interessiere mich schon
immer für Rechtsfragen und es ist
mir wichtig, diese auch in der Berufspraxis
zu bearbeiten und nun bin
ich voll dabei!
Jared Matzke, Rostock, 1. Lehrjahr

Standorte

Antworten auf alle deine Fragen erhältst du bei der Ländernotarkasse und deiner regionalen Notarkammer. Schau auf die Website der Notarkammer in deiner Nähe und informiere dich rund um das Thema Ausbildung zum Notarfachangestellten. Interessante Details warten auf dich.

Die Ländernotarkasse ist zuständig für das Gebiet der Bundesländer Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen.

Ländernotarkasse A.d.ö.R.
Springerstraße 8, 04105 Leipzig
Telefon: 0341 - 59081 - 0
Telefax: 0341 - 59081 - 66
info@notarianer.de
www.laendernotarkasse.de

Deutschlandkarte
Notarkammer Mecklenburg-Vorpommern Notarkammer Brandenburg Notarkammer Sachsen-Anhalt Notarkammer Thüringen Ländernotarkasse A.d.ö.R. Notarkammer Sachsen